Der Dax wird 25 Jahre alt – positive Halbjahresbilanz

Der Deutsche Aktienindex blieb am Freitag knapp unter der 8.000-Punkte-Marke. Auf Wochensicht konnte der Dax jedoch um 2,18% zulegen. Auch die Halbjahresbilanz fällt positiv aus: Es waren turbulente sechs Monate, doch unterm Strich steht ein Plus von fast fünf Prozent.

Der Dax feiert 25-jähriges Jubiläum

Am Montag kann der Dax dann sein 25-jähriges Bestehen feiern. Am 1. Juli 1988 fing der Dax mit 1.163 Punkten an. Seitdem hat sich nicht nur die Bewertung der Unternehmen verbessert, auch die ausgeschütteten Dividenden wurden berücksichtigt. Denn der Dax sollte die Entwicklung der 30 besten und größten deutschen Firmen abbilden und als Performance-Indikator dienen. Deshalb kann der Dax seit seiner Gründung vor 25 Jahren einen stetigen Aufwärtstrend, lediglich durchbrochen von einigen Einbrüchen, vorweisen.

Die Hälfte der 30 Dax-Unternehmen sind bereits seit dem Beginn mit dabei. Insgesamt waren 55 verschiedene Unternehmen im Dax gelistet. Einige der ehmaligen Unternehmen sind schlicht aus dem Dax gefallen und wurden durch andere ersetzt, einige wurden übernommen und wieder andere haben es zurückgeschafft wie etwa Continental.

Das historische Tief erreichte der Dax am 29. August 1988 mit 1.152 Punkten. Der bisherige Rekordstand ist hingegen noch gar nicht allzu lange her: Am 22. Mai notierte der Dax bei 8.530,89 Punkten. Die größte Enttäuschung dürfte für viele Anleger die „Volksaktie“ der Deutschen Telekom gewesen sein. Von 103,50 Euro im März 2000 fiel die T-Aktie auf aktuell 8,80 Euro.

Dieser Beitrag wurde unter DAX veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.