ETFs eine Alternative…?!

Ich möchte mich heute mit einem Investmentprodukt befassen, das derzeit einen wahre Boomphase erlebt, den ETFs (Exchange Traded Funds). ETFs sind sind an der Börse gehandelte Fonds die zumeist einen Index 1:1 nachbilden sollen (tracken). Heutzutage werden jedoch nicht nur Leitindizes abgebildet, sondern spezielle Branchen- ETFs, sogenannte Baskets oder Aktienkörbe, aufgesetzt. Hier dürfte für jeden etwas dabei sein, ganz gleich ob man die Performance von Rohstoff-, Banken oder Pharmaaktien nachbilden möchte.

Warum in einen ETF investieren und nicht in traditionelle aktiv gemanagte Investmentfonds?

ETFs besitzen einige Vorteile gegenüber den bekannten Fondsarten. So fallen für sie nur ein Bruchteil der Verwaltungskosten an. Bei einem passiv gemanagten Exchange Traded Fund beträgt die Gebühren Range nur wenige zehntel Prozent, wo hingegen man bei klassischen Fonds mit bis zu drei Prozent kalkulieren muss. Doch nicht nur die Kosten machen ETFs interessant. Zu beachten ist das ETFs versuchen die Performance des Index zu kopieren und nicht eine Outperformance wie aktiv gemanagte Investmentfonds zu erreichen. Dieser Versuch Outperformance zu generieren scheitert in den meisten Fällen. Statisken besagen das nur etwa 20% der aktiv gemangten Investmentfonds auch wirklich outperformen, das gros sogar underperformed.

Doch aufgepasst bei der Fondsuche! Die Fondsbranche hat erkannt das die Anleger mit dem Begriff ETF geringe Kosten/Gebühren assoziieren und einige aktive Strukturen in den Mantel von ETFs gepackt bei erhöhten Gebühren von bis zu zwei Prozent.

Mein Fazit:

Ist man bei der Auswahl des ETFs aufmerksam und plant eine langfristige Anlagestrategie bei kalkulierbarem Risiko sollte ein gut diversifiziertes Portfolio durch den Einsatz von Exchange Traded Funds abgerundet werden.

Wertpapier Kurs Veränderung Börse
DB X-TRACKERS STOXX EURP 600 HE123.20 €+0.61% (+0.75)Xetra
DB X-TRACKERS STOXX EUR 600 BKS43.12 €+0.68% (+0.29)Xetra
DB X-TRACKERS STOXX EURP 600 O&70.05 €+1.14% (+0.79)Xetra
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, ETF, Fonds abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf ETFs eine Alternative…?!

  1. holger sagt:

    Ich sehe ebenfalls ETFs als vernünftige Anlagemöglichkeit. Gerade in Zeiten, wo die Renditen niedrig sind, machen die Managementgebühren von bis zu 2% die Performance bei aktiv gemanagten Fonds kaputt. Wenn man dann noch berücksichtig dass der grösste Teil der Fonds den Index nicht schlägt gibt es kaum einen Grund in aktiv gemanagte Fonds zu investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.