Ölpreis wartet auf Entscheidung zur US-Fiskalklippe

Die Entwicklung des Ölpreises hängt derzeit in erster Linie von den Verhandlungen zur US-Fiskalklippe ab. Hinter diesem Wort von FED-Notenbankchef Ben Bernanke erfunden Wort verstecken sich drei Faktoren die zum 1. Januar 2013 automatisch aktiv werden – falls keine politische Einigung zwischen Demokraten und Republikanern erzielt wird.

  1. Automatisch greifende Steuererhöungen und Budgetkürzungen
  2. Auslaufen der „Bush-Tax-Cuts“
  3. Erhöhung der Rentenbeiträge von 4,2 auf 6,2 Prozent

Experten rechnen damit, dass diese Änderungen wenn sie im nächsten Jahr in Kraft treten werden, die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession stürzen. Für den Ölpreis würde das eine erheblich geringere Nachfrage bedeuten, schließlich sind die Vereinigten Staaten der größte Ölverbraucher auf der Welt.

Noch bis Weihnachten bleibt den beiden politischen Lagern Zeit um sich zu einigen. Erst im August 2011 konnte die Staatspleite in den Vereinigten Staaten in letzter Minute abgewendet werden. Damals einigten sich Demokraten und Republikaner auf einen Kompromiss der zur Anhebung der Schuldengrenze um 2,2 Billionen US-Dollar führte.

Der Preis dafür: Wenn das Defizit nicht eindämmt wird – und das wurde es nicht – greifen ab 2013 automatische Haushaltskürzungen in Höhe von 109 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Zudem laufen zum Jahresende die zuletzt 2010 verlängerten und vom damaligen US-Präsidenten George W. Bush beschlossenen Steuersenkungen endgültig aus. Als dritter Punkt droht eine Erhöhung der Rentenbeiträge von 4,2 auf 6,2 Prozent.

Geopolitische Risiken: Ägypten rückt in den Fokus

Auf der geopolitischen Ebene rückt, nachdem in der letzten Woche ein Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas erzielt wurde, Ägypten in den Fokus. Das Land am Nil ist wegen seiner Lage entscheidend für die Stabilität in der Golfregion und zudem ein bedeutendes Transit-Land für Rohöl.

Dieser Beitrag wurde unter Öl veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Ölpreis wartet auf Entscheidung zur US-Fiskalklippe

  1. Pingback: Aus anderen Blogs – KW 49 | Kapitalmarktexperten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.