Wochengewinner Infineon reagiert mit Sparprogramm

Der Dax kann in dieser Handelswoche kräftig zulegen und steht mit 7.309,13 Punkten um fast fünf Prozent besser da. So kann sich der Dax auch wieder deutlich über der 7.000-Punkte-Marke festsetzen.

Wochengewinner Infineon reagiert mit Sparprogramm auf Umsatz- und Ergebnisrückgang

Der größte Gewinner im Dax war Infineon mit einem zweistelligen Wochenplus in Höhe von 10,17%. Der Technologiekonzern hatte bereits in der Vorwoche seine Zahlen vorgelegt. Wegen der allgemein schwachen Markttendenz fanden diese jedoch nur wenig Beachtung.

INFINEON TECHNOLOGIES OnVista Chart

Wegen der schwierigen Wirtschaftslage musste Infineon im Schlussquartal einen Umsatz- und Ergebnisrückgang hinnehmen. Der Vorstand hat deswegen angekündigt Kosten zu sparen, so werden Produktionsanlagen vorübergehend stillgelegt und Kurzarbeit eingeführt.

Für das kommende Jahr wird ebenfalls ein Umsatz- und Ergebnisrückgang erwartet. Beim EBIT wird mit einem Rückgang um 42 Prozent auf 268 Millionen Euro gerechnet. Erst im Folgejahr seien dann wieder hohe Wachstumsraten zu erwarten. Auf lange Sicht wird Infineon durch die Sparmaßnahmen wettbewerbsfähiger, so die Unternehmensleitung.

Einziger Wert mit einem Wochenminus war Fresenius Medical Care, die Aktie verlor 0,47% an Wert.

ifo-Geschäftsklimaindex steigt erstmals seit 7 Monaten

Der am Freitag veröffentlichte ifo-Geschäftsklimaindex ist erstmals seit 7 Monaten wieder gestiegen. Wie das Münchner ifo-Institut mitteilte stieg der Index um 1,4 auf 101,4 Punkte. Die Zahlen waren eine echte Überraschung, die Analysten hatten im Vorfeld mit einem Rückgang auf 99,5 Punkte gerechnet.

Für den ifo-Geschäftsklimaindex werden jeden Monat 7.000 Unternehmen hinsichtlich der Geschäftslage und der wirtschaftlichen Erwartungen befragt.

Dieser Beitrag wurde unter DAX veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.