Eine Börsendekade neigt sich dem Ende

Anbei möchte ich kurz vor dem Ausklang dieses abwechslungsreichen Jahres 2009 eine kurze Übersicht über die Top-Performer auf 10 Jahressicht geben. Angefangen mit dem Dotcom-Crash erlitten die Leitindizes zu Beginn des Jahrtausends herbe Verluste, um dann in einer fulminanten Rallye bis an die Hochs in den Jahren 2007 und 2008 zu laufen. Was dann geschah, ist uns allen noch in guter Erinnerung – die globale Finanzkrise zwang erneut diverse Assetklassen in die Knie, Aktien und Rohstoffe allen voran.

Mittlerweile haben sich die Märkte von ihren Tiefs wieder erholt und es ist an der Zeit, kurz einen Blick auf die 10-Jahres Performance der globalen Aktienmärkte zu werfen. Auf Platz 10 steht der nordische OMX Tallinn Index aus Estland mit einer Performance von +366,61%. Stärker entwickelte sich der DSM 20 aus Qatar mit immerhin +434,44% in 10 Jahren, dicht hinter dem slowakischen Aktienmarkt (SAX) mit einem Plus von 438,96%. Über ein Plus von 545,10% freuen sich Investoren, die dem Hang Seng Index in Hong Kong vertrauten. Dank dem Fall des eisernen Vorhangs hat sich auch die Wirtschaft in Rumänien prächtig entwickelt, mit +551,60% schaffte es der rumänische Aktienindex BET auf den sechsten Platz. Der Bangladesh Stock Exchange verfügt über eine Marktkapitalisierung von 27,4 Mrd. US$ und generierte in 10 Jahren ein Plus von 559,80%, das reicht für den fünften Platz im Vergleich. Der rohstofflastige RTS aus Russland profitierte vom Rohstoffboom der vergangenen Jahre und schafft es trotz herber Rückschläge mit +726.77% auf den vierten Platz (der Index wird übrigens auf einer US-Dollar Basis berechnet).

Der ebenfalls russische MICEX Index fasst die 30 meistgehandelten russischen Aktien zusammen und schaffte es mit +732,25% aufs Treppchen: Platz 3. Eine Wette auf die Wirtschaft in Peru hätte sich noch besser bezahlt gemacht, beachtliche +845,36% kam der Index in diesem Jahrzehnt voran. Nur der erst 1997 eröffnete ukrainische Aktienmarkt erreichte noch etwas mehr: mit +900,84% gelang den Anlegern eine Verzehnfachung ihres eingesetzten Kapitals. Die Berichte sind einem Artikel des BusinessInsiders entnommen.

Ich wünsche allen Lesern einen guten Rutsch und erfolgreiche Geschäfte im neuen Jahr 2010.

2153537476_2372fa05f6

+366.61%

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rohstoffe abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Eine Börsendekade neigt sich dem Ende

  1. Hallo
     
    Danke für diesen interessanten Beitrag!
    Generell würde ich es so sehen, dass man mit Goldanlagen nicht
    so viel verkehrt machen kann wie etwa mit Aktien, wo es oftmals ein Glücksspiel ist, was man am Ende dabei
    rausbekommt. Auch wenn die Rendite bei Goldanlagen klein(er) ist – gegeben ist sie auf jeden Fall.
    Aber das ist denke ich auch ein Stückweit Geschmacks- und Persönlichkeitssache

    Grüße
    Konstantin

  2. Martin sagt:

    Ich wünsche dir auch ein gesundes,erfolgreiches Jahr,der Blog ist super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.